Seiten

Sonntag, 27. November 2011

Say no to cruel cosmetics in Europe

Say no to cruel cosmetics in Europe

Mehr bedarf es hier nicht zu sagen... Macht mit! :)

Dienstag, 25. Oktober 2011

Tipp

Eben bei dm gesehen und direkt mitgenommen. Alverde Reinigungstücher (1,95 €) plus gratis gebackenes Rouge - hier in den Farben 11-Raspberry und 09-Copper.

Donnerstag, 5. Mai 2011

Erich...

... ist nun auch von uns gegangen. Jetzt ist der obere Käfig komplett leer... :(

 Der Braune... († 05.05.2011)
Haltet mich für bekloppt, aber... Am Dienstag hab ich die Käfige der Rennmäuse gesäubert. Und da dacht ich noch: "Hm, wenn er nun bald sterben würde, dann wäre der Käfig noch fast ganz sauber. Und dann auch noch komplett leer..."

?! Und so komische Ahnungen hatte ich auch bei den letzten beiden verstorbenen Rennmäusen. AAAAAAAH! 

Habt ihr sowas auch manchmal? Oder steh ich damit komplett alleine da und am Ende hält mich auch noch jeder für durchgedreht...?!?!

Samstag, 9. April 2011

Eichhörncheeeeeeen *schmacht*

Hab ich heute fotografiert, saß im Baum, der vor dem Fenster meiner Eltern steht. Süüüüüüüüüüß. <3



Montag, 4. April 2011

OI!

Der erste Tag Berufsschule und das fröhliche Furzen geht wieder los...
Ich raffs nicht, wie man solch ein niveauloses Verhalten an den Tag legen kann!!!

Welch Glück, dass das meine letzte Berufsschulphase sein wird! (Vorausgesetzt ich schaffe die Abschlussprüfung... ;) )

Dienstag, 22. März 2011

IT-Lexikon

Es gab zwar keine Rückmeldung eurerseits, aber ich werde meine Berichte dennoch veröffentlichen... ;)

IT-Lexikon Thema 02 - Nutzen

Nutzen
Nutzen ist ein Maß für Glück, Zufriedenheit und für die Fähigkeit von Gütern, die Bedürfnisse eines wirtschaftlichen Akteurs (was z.B. ein Privathaushalt sein kann) zu befriedigen. Dem Nutzen stehen immer die Kosten gegenüber. Kosten sind negative Konsequenzen einer Aktion innerhalb eines Planes. Die Differenz zwischen Nutzen und diesen Kosten wird auch als Nettonutzen bezeichnet.
Nutzen ist nicht allgemeingültig messbar, da er subjektiv von einer Person für sich selbst bewertet wird.

Beim Nutzen ist auch immer die Effizienz zu beachten. Unter Effizienz versteht man das Verhältnis vom Nutzen zum Aufwand, mit dem der Nutzen erzielt wurde. Wenn man ein Ziel als effizient bezeichnen können will, so muss dieses Ziel mit dem geringsten Aufwand erreicht worden sein.


Für die Größe des nicht-monetären Nutzens sind fünf Faktoren ausschlaggebend:


1. derjenige, der das Gut nutzt

2. der Zweck, für den das Gut genutzt werden soll
3. die Situation, in der das Gut genutzt werden soll
4. der Zeitpunkt, an dem das Gut genutzt werden soll
und
5. das Gut selbst.

Monetär bedeutet, dass die wichtigste Stellgröße zur Steuerung eines Wirtschaftsablaufs durch die Geldmenge bestimmt wird. Von nicht-monetär sprichst man immer dann, wenn etwas nicht Geld betrifft.


Es gibt ein Instrument zur Bewertung von Wirtschaftlichkeit von Projekten, deren Kosten zwar ermittelt werden können, deren Nutzen aber nicht-monetär (an Geld/in Geld) gemessen werden kann. Dieses Instrument nennt sich "Kosten-Wirksamkeits-Analyse" (KWA). Bei dieser Analyse werden nur die Kostenkriterien monetär bewertet. Ein Vorteil der KWA ist, dass es eine Entscheidungshilfe für monetär schwer bewertbare Probleme sein kann. Ein großer Nachteil dessen ist jedoch, dass das Ergebnis mitunter abhängig vom Personenkreis ist.



Graphische Darstellung der Kosten-Wirksamkeits-Analyse (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Graphik-KWA.PNG)

Bei der "Kosten-Nutzen-Analyse" (KNA) hingegen werden auch die übrigen Kriterien in monetären Größen ausgedrückt. Im engeren Sinne versteht man unter der KNA ein Instrument, um zu bestimmen, ob das Ergebnis (der Nutzen) einer Aktion deren Aufwand (die Kosten) rechtfertigt. Zudem ist KNA der Überbegriff für verschiedene Analysen, die Kosten und Nutzen miteinander vergleichen. Insgesamt gibt es fünf Analysen, die wie folgt heißen:

1. Kosten-Nutzen-Analyse
2. Kosten-Minimierungs-Studien
3. Krankheitskostenstudien
4. Kosten-Wirksamkeits-Analyse
5. Kosten-Nutzwert-Analyse

Der Nutzen selbst wird in "Outcomeeinheiten" gemessen (z.B. Anzahl geretteter Lebensjahre, gewonnene Arbeitstage, verbesserte Lebensqualität etc.). Das Ergebnis daraus ist ein Quotient. Die Methode mit dem besten Verhältnis (Ratio) wird dann meistens ausgewählt.

Dienstag, 15. März 2011

Eben auf meiner Blog-Liste gefunden... Lests euch ruhig bis zum Ende durch!

Wir sind allein im Zimmer, deine Mutter ist im Obergeschoss des Hauses. Ich mag dich, habe dich von Anfang an sehr gern gehabt. Ich nehme es dir nicht übel, dass du oft grob zu mir bist, du bist ja noch klein. Plötzlich findest du diesen Bürotacker, beginnst damit zu spielen. Du bist ja noch so klein, so neugierig, willst alles ausprobieren. Du tackerst Papier zusammen, jauchzt vor Freude. Ganz selten beschäftigt sich jemand mit dir, armes Kind, das musst du meist selbst machen, sie wollen nur ihre Ruhe haben ...
Dann kommst du auf mich zu, mit dem Tacker in der Hand. Deine kleine Kinderhand greift nach meinem Schlappohr, und ... AU! Das hat weh getan! Ich jaule auf, doch du verstehst es nicht. Bist ja noch so klein, für dich ist es nur ein Spiel. Du greifst wieder nach meinem Ohr, ich will fliehen, doch wir sind in dem kleinen Zimmer eingesperrt. Du tust es wieder, wieder jaule ich laut auf, unter dem Schmerz. Du verstehst es nicht, denkst es wäre ein Spaß, ein lustiges Spiel. Ich bin dir nicht böse, du bist ja noch so klein. Du tust es wieder und wieder und wieder, ich kann dir nicht entkommen. Mein lautes Jaulen schallt durchs ganze Haus, doch niemand kümmert sich darum.
Wo ist deine Mutter? Warum läßt sie uns wieder so lange allein? Warum hört sie mein Jaulen, meine verzweifelten Hilfeschreie nicht? Du rennst hinter mir her, drängst mich in die Ecke, tust es wieder. Wieder jaule ich gequält auf, dieses Mal noch lauter als zuvor.
"Halt endlich die Schnauze du scheiß Köter!", hallt die Stimme deiner Mutter durchs Treppenhaus. Sie nennt mich immer so, sie mag mich nicht besonders. Eigentlich hat sie mich nur gekauft, damit du etwas zum Spielen hast, und sie in Ruhe lässt. Sie will immer nur ihre Ruhe haben. Sie mag sich nicht um dich kümmern, und sie mag sich erst recht nicht um mich kümmern.
Mein Ohr schmerzt, doch du lässt nicht von mir ab. Was soll ich nur tun? Ich will dir nicht weh tun, weiß du meinst es micht böse. Du verstehst es nicht, weil dir niemand beigebracht hat, dass man Tiere nicht zum Spaß quälen darf. Niemand hat dir je beigebracht, dass auch ich Schmerzen empfinde. Sie wollen nur ihre Ruhe haben ...
Wieder spüre ich diesen stechenden Schmerz, er macht mich rasend. Wieder versuche ich zu entkommen, doch es glingt mir nicht. Ich will dir nicht wehtun, ich liebe dich doch! Du tust es wieder und immer wieder, der Schmerz wird unerträglich. Doch du hörst nicht auf, jagst mit eine Klammer nach der Anderen ins Ohr. Du kannst nichts dafür, du weißt nicht was du tust. Du bist ja noch so klein, verstehst es nicht. Schließlich kann ich nicht mehr, halte die Schmerzen nicht länger aus. Ich schnappe nach dir, mein Fangzahn streift dich an der Wange. Wir halten beide erschrocken inne, sehen uns einen Moment in die Augen. Ich wollte dich nicht verletzen, wollte nur dass es aufhört ...
Du greifst dir mit deiner kleinen Hand an die Wange, und als du das Blut an ihr siehst, beginnst du zu schreien. Plötzlich geht alles ganz schnell. Deine Mutter kommt, reißt dich an sich. Dein Vater kommt, tritt brutal auf mich ein und schleift mich ins Auto. Er bringt mich zum Tierarzt. "Sofort einschläfern, die Töhle hat mein Kind gebissen!", brüllt er aufgebracht. Der Tierazt kennt mich, er wundert sich, kann kaum glauben, dass ich das wirklich getan haben soll. Tränen schiessen ihm in die Augen, als er die annähernd 100 Heftlammern in meinem Ohr sieht. Er streichelt mir sanft über den Kopf, dann greift er zur Sprîtzê. Er muss es tun, ist dazu verpflichtet ...
Morgen werde ich die Sonne nicht mehr aufgehen sehen. Aber ich werde berühmt sein. Auf den Titelblättern aller großen Zeitungen wird mein Foto stehen. Darüber wird in großen Buchstaben geschrieben sein: "HUND ZERFLEISCHT KIND!" In den Artikeln wird es heißen: "Schon wieder fiel ein vermeintlich braver Familienhund grundlos ein Kind an und verletzte es schwer im Gesicht..." Vielleicht wird die Geschichte sogar im Fernsehen diskutiert. Viele Menschen werden entsetzt aufschreien, hitzig diskutieren, einige werden fordern, dass alle Hunde für immer eingesperrt werden sollten.
Aber niemand wird sagen was genau geschah, denn das interessiert nur ganz wenige. Deine Eltern haben es den Medien so erzählt, und die waren sehr froh darüber. Die Menschen lieben Geschichten über wilde Bestien, das bringt gute Einschaltquoten. Gute Einschaltquoten bringen viel Geld, und das lieben die Menschen noch viel mehr. Ich habe die Menschen geliebt. Ich habe dich geliebt ...

Montag, 14. März 2011

Tapsy Turtles DIY-Tipp: Kleiderhaken!

Ich hab mal wieder gehandwerkert... Na ja, es waren ca. 10 Minuten "Arbeit". :D
Aber: Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen! :)


Für diese Stelle hinter unserer Schlafzimmertür wollten wir Kleiderhaken haben, damit wir dort unsere Kleidung für den nächsten Tag aufhängen können. Bisher liegen die Sachen nämlich immer auf kleinen Holzhockern rum und die nerven mit der Zeit und sehen auch nicht gerade chic aus.

So, ich hatte noch ein paar Holzlatten (eigentlich mal gedacht fürs Bett, waren aber ein paar mehr als wir damals brauchten) daheim, zudem noch diese Trendfolie, die ich auch schon bei meiner Kosmetikkommode benutzt hatte... Also haben wir kurzerhand noch zwei günstige, aber für das bisschen Kleidung garantiert ausreichend stabile Kleiderhakenkonstruktionen gekauft und auf gings ans Basteln... ^^

Das Material:
 
Da die Trendfolie leider minimal zu schmal war, um auf die ganze Länge der Holzlatte zu passen, habe ich mir für die Seitenteile diese schnieken "Flügel" gebastelt.
 
Und die kamen dann dort...
 
... drauf.
 
Danach noch den Rest des Brettes beklebt und die gekauften Haken draufgeschraubt, feddisch war das gute Stück!



Und so schauts nun hinter der Tür aus:


Testpaket vom Lebensmittel Online Shop saymo



So ihr Lieben, nun kommt mein Bericht zum Test des Lebensmittel Online Shop saymo.

Ich gehe damit auch ganz offen und ehrlich um, damit man zum Beispiel sieht, dass ich nicht gekauft wurde etc. pp. ;) und schreibe euch hiermit die Bedingungen, die saymo mir gestellt hat.


Zitat aus der Mail von saymo
Folgende Bedingungen gelten:
  • Mit Deinem Gutschein kannst Du in unserem Shop auf virtuelle Shoppingtour gehen und für 10 Euro einkaufen, was Du möchtest. Wichtig: Gebe in der Kassenzone den Gutschein-Code ein, damit Dir keine Kosten entstehen. Der Gutschein ist nur einmalig nutzbar und nicht übertragbar. Den Code teilen wir Dir mit, sobald Du uns bestätigt hast, dass Du mit allen Bedingungen einverstanden bist.
  • Bitte teste die Artikel ausführlich nach verschiedenen Kriterien, die Dir sinnvoll erscheinen.
  • Wichtig: Erwähne bitte woher Du die Artikel hast und setzen Sie bitte zwei Links zu uns www.saymo.de und verlinke das Wort "Lebensmittel Online Shop" auf www.saymo.de. Über ein paar warme Worte über unseren Shop würden wir uns sehr freuen.
Der Shop-Test: Bitte schau Dir unseren Shop an und bewerte diesen nach den folgenden Kriterien:
  • Preis-/Leistungsverhältnis,
  • Auswahl (Breite und Tiefe des Sortiments),
  • Versand (Dauer, Kosten, Qualität der Lieferung),
  • Design der Website & Benutzerfreundlichkeit
  • Qualität Artikelinformationen (Details der Artikelinformationen, Videos, Bilder, Bewertungen etc.). Beispiel: www.saymo.de/a-30040/
  • Besondere Features, wie z.B. Kundenbewertungen, Best-Price-Garantie,
  • Rückrufservice, Themenshopping, Internet-Radio etc.
  • und gerne weitere Kriterien, die Du für wichtig erachtest.

Auuuußerdem darf ich meine Leser natürlich darauf hinweisen, dass sie sich, wenn sie www.saymo.de ebenfalls testen mögen, einfach dort melden sollen...

Aufruf von www.saymo.de: "Habt Ihr auch Lust den Lebensmittel Online Shop von saymo zu testen? Ihr wisst ja, dass es recht neu ist, Lebensmittel Online zu bestellen. Hierzu möchte saymo Euch die Gelegenheit für einen Testkauf geben. Das Vorgehen ist einfach: Ihr wendet Euch an service@saymo.de mit der Info, dass Ihr gerne Testblogger sein möchtet. Wichtig ist hier, Euren Blog mitzuteilen. Nach Prüfung seitens saymo bekommt Ihr ein Budget vorgegeben für das ihr virutell bei saymo einkaufen könnt oder direkt ein Testpaket. Die Produkte bekommt Ihr dann schnell mit DHL zugesandt. Alles für Euch natürlich kostenfrei.
Schreibt einfach eine eMail an service@saymo.de und alle weiteren Infos werden Euch dann mitgeteilt."



Weitere Bedingungen und Zusatzinformationen:

  • Wenn Du möchtest, kannst Du noch den folgenden übertragbaren Gutschein-Code (Wert 5% Rabatt) in Deinem Blog für Deine Leser veröffentlichen
  • Bitte senden Sie uns im Nachgang den Link zu Deinem Blogbeitrag zu.
  • Gerne kannst Du die Ergebnisse auch via Twitter, Facebook oder anderen Sozialen Netzwerken veröffentlichen.
  • Die ganze Aktion kostet Dich nichts, d.h. weder durch die Waren noch durch der Versand entstehen Dir Kosten.


Hier nun mein Testbericht anhand der oben genannten Kriterien, die Links wurden wie gewünscht bereits gesetzt. :)

Ach ja, hier meine bestellten Artikel... ;)
Mein Freund und ich haben bestellt:
  • 1x Mikrowellenpopcorn, salzig (Dreierpackung)
  • 1x Pfanni Mini Kartoffel-Knödel
  • 1x Feodora Schokoladentäfelchen
  • 1x Schokoladensirup
  • 1x Nusssirup

Preis-/Leistungsverhältnis
Ich würde jetzt nicht sagen, dass saymo sonderlich günstiger ist als die Produkte im Regal im Supermarkt. Dafür machen allerdings die Vorratspackungen ordentlich was her, die man sonst so nur in Geschäften wie zum Beispiel METRO bekommt. Jedoch kommt man dort nicht ohne Weiteres rein, da man dort einen Mitarbeiter- oder Großeinkäuferausweis benötigt. Also hier ganz klar Daumen hoch für saymo!
Die Qualität (bzw. Leistung ;)) ist auf dem selben Niveau wie im Supermarkt. 

Auswahl (Breite und Tiefe des Sortiments)
Die Auswahl orientiert sich eindeutig auch an den Supermärkten (würde hier zum Vergleichen die REWE-Kette vorschlagen), ich habe für mich dort leider nichts entdecken können, was ich nicht auch hier in meiner näheren Umgebung kaufen könnte. Das hat mir so ein bisschen gefehlt, irgendein Produkt bei dem man sagt: Booooooah, das bekomm ich hier nicht!
Lediglich die Sirups hab ich so direkt bei uns noch nicht gesehen - aber vielleicht hab ich auch einfach nicht richtig geschaut. ;)

Versand (Dauer, Kosten, Qualität der Lieferung)
Ich habe meine Bestellung am 02.03.2011 aufgegeben und am 07.03.2011 habe ich die Versandbestätigung erhalten. Das Päckchen kam bei mir am 08.03.2011 an.
Das heißt, der Versand ging an und für sich recht fix, obwohl die Versandbestätigung doch etwas länger gedauert hat - ich bin da durch Amazon relativ verwöhnt.
Aber seien wir gnädig, immerhin war da ja auch Fassenacht dazwischen! :D
Ach ja, mich hats ein wenig gewundert, dass stinknormales altes Zeitungspapier zum Verpacken verwendet wurde, statt Packpapier.
Generell war es aber gut verpackt, ordentlich Luftpolsterfolie, damit auch ja nichts kaputtgeht - so lob ich mir das!

Design der Website & Benutzerfreundlichkeit
Aufgrund meiner Ausbildung (Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung - stehe kurz vor meiner Abschlussprüfung...) ist mir eine gute Bedienbarkeit und eine benutzerfreundliche Oberfläche sehr wichtig bzw. mir fallen negative als auch positive Dinge schneller auf als vielleicht manch anderem.
Die Webseite ist klar strukturiert und jede einzelne Kategorie (wie z. B. Bio & Wellness oder Feinkost & Lebensmittel) kann noch weiter unterteilt werden.
Ich finde die Unterkategorien teilweise allerdings nicht sehr aussagekräftig gewählt oder ich stelle mir andere Dinge vor, als dann zu finden sind.
Wenn ich als Unterkategorie bei den Gewürzen beispielsweise "Gewürzarten" angeboten bekomme, erwarte ich dahinter so etwas wie "süß, salzig, scharf & feurig, Kräuter, etc." und nicht "Gewürze A-E, Gewürze F-L, .....".
Was mich etwas nervt ist die Tatsache, dass die Seite umschlägt wie ein Blatt, wenn man oben rechts über die Ecke fährt.


An und für sich ist die Navigation aber zufriedenstellend! 

Qualität Artikelinformationen (Details der Artikelinformationen, Videos, Bilder, Bewertungen etc.)
Zu den einzelnen Artikeln gibt es meist mehrere Fotos, sowie einen Steckbrief, Kundenbewertungen, ein Produktvideo uuuuund.... 

Besondere Features, wie z.B. Kundenbewertungen, Best-Price-Garantie, Rückrufservice, Themenshopping, Internet-Radio etc.
... eine Best-Price-Garantie! Das nenn ich doch mal nett!
Einige Firmen werben mit sowas (glaube MediaMarkt hat das mal gemacht), aber im Internet hab ich das bisher so noch nicht gesehen!
Ein Internetradio gibts dort auch, aber seien wir mal ehrlich... Wenn ich shoppen gehe, brauche ich kein Internetradio. Auch die restlichen sozialen Netzwerke, die dort verlinkt sind, finde ich - na ja - dürftig.
Man wird schon generell von diesen ganzen Netzwerken überhäuft - das nervt irgendwann und hat auf einem Internetshop meiner Meinung nach nichts zu suchen.
Klar ist das eine Form von Werbung - aber die kann einem Kunden auch eher negativ aufstoßen. Wenn ich an Facebook denke, da überkommt mich das pure Grausen... *wuaaaah* 

...und gerne weitere Kriterien, die Du für wichtig erachtest.
Dazu fällt mir jetzt nichts mehr ein. :)


Falls ihr nach meinem Bericht nun Lust habt, ebenfalls bei saymo zu bestellen, ihr jedoch auf das Testbloggen verzichten mögt, biete ich euch hiermit folgenden Rabattcode an, der mir von www.saymo.de  für euch zur Verfügung gestellt wurde: saymo-blogger

Mittwoch, 9. März 2011

Wenn Kinder für Machtspielchen unter Eltern instrumentalisiert werden...

Heute Morgen in der Bahn bot sich mir folgendes Bild (bzw. Hörspiel...):

*rauer Ton*
Offenbar geschiedener bzw. getrennter Vater zu seiner kleinen Tochter (ca. 5-6 Jahre alt): "Die Mama wollte wissen, ob du heute Nachmittag frei hast. Wieso will sie das wissen? Will sie etwas mit dir zusammen unternehmen?"
Mädchen: "Ich weiß es nicht mehr."
Vater: "Ja, das sagst du doch nur so. Also, was will sie mit dir machen?!"
Mädchen: "Ich wusste es, aber ich habs vergessen. Sie wollte wissen..."
Vater: "Es interessiert mich nicht, was SIE wissen wollte! ICH will von DIR wissen, OB ihr etwas unternehmen wolltet. Sag einfach nur ja oder nein!"
Mädchen: "Ja..."
Vater: "Na also!"

BOAH, wenn Kinder benutzt werden, um irgendwelche "Machtspielchen" unter Eltern auszuleben, ist das echt zum Kotzen!
Auch, wenn man getrennt oder gar geschieden ist, so sollte man immer zum Wohle des Kindes handeln und sich in der Hinsicht einfach mal zusammenreißen! Ist echt nicht feierlich! *grummel* -_-

Leute, hört auf, eure Kinder auszuquetschen als seien sie Zitronen und behandelt sie mit Respekt und Liebe!

Mittwoch, 2. März 2011

Kleine Ankündigung...

Ich wurde von www.saymo.de glücklich auserwählt, einen Testbericht über ihren Shop zu schreiben! :)
Ich freu mich so! Bei Essen kann ich nicht nein sagen. *gg*

Ich werde dort gleich mal auf Beutefang gehen und dann auf die Lieferung warten. Danach gibts dann meinen Testbericht dazu! :)

IT-Lexikon Thema 01 - Planen und Organisieren

Planen
Die Planung eines Vorhabens ist die gedankliche Vorwegnahme von Handlungsschritten, welche für das Erreichen eines gesetzten Zieles notwendig zu sein scheinen.

Für die Planung sollte man ausreichend Zeit einrechnen, damit man eventuelle Fehler neu überdenken und ausbessern kann und zudem mehr als genügend Zeit hat, um eventuell auftretende Probleme zu analysieren und zu lösen oder das ganze Vorhaben oder Projekt noch einmal von Grund auf zu überdenken.

Berücksichtigt werden müssen bei der Planung die Mittel, die zum Erreichen des Zieles gebraucht werden und wie man diese einzusetzen hat.

Am Anfang des Vorhabens wäre ein Brainstorming sehr nützlich.

Brainstorming bedeutet, erst einmal alles, was einem zum gesamten Vorhaben (Planung, Organisation, Aufgaben, mögliche Probleme, Arbeitsmittel und Arbeitstechniken etc.) einfällt, aufzuschreiben.

Anschließend sollte man seine Ideen bewerten (Was brauche ich wirklich? Was eher nicht? Was fehlt eventuell noch?), klar strukturieren und in eine sinnvolle Reihenfolge bringen.

Abb.: Strukturiertes Brainstorming (Quelle: http://www.teialehrbuch.de/Kostenlose-Kurse/Projektplanung-mit-MS-Project-2003/images/120.jpg)

Organisieren
Organisation lässt sich wohl am treffendsten mit "Bewerkstelligung" übersetzen und bedeutet so viel wie: Planung und Durchführung eines Vorhabens.

Der Arbeitsplatz sollte vorher klar strukturiert und zum Plan passend unter Berücksichtigung betrieblicher Vorgaben eingerichtet werden.

Arbeits- und Organisationsmittel sollten unter wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten verwendet werden. Dies bedeutet zum Beispiel, dass man auf der Vorderseite bedruckte Blätter, die man nicht mehr benötigt, nicht sofort in den Müll schmeißen soll, sondern diese auf der Rückseite als Notizzettel benutzen kann.

Checklisten sind ein sehr praktisches Hilfsmittel. Mit diesen Listen soll erreicht werden, nach Möglichkeit keine benötigten Aufgaben, Schritte und eventuelle Termine zu vergessen. Ein nachträgliches "Einbauen" könnte eventuell problematisch werden, sofern man schon bei der Durchführung des Vorhabens angelangt ist.

Mögliche Probleme sollten in Betracht gezogen, analysiert und als weitere Aufgaben definiert werden.

Hierzu sollte man Lösungsansätze als auch Lösungsalternativen entwickeln und diese beurteilen.

Die einzelnen Aufgaben, Schritte und Termine sollten des Öfteren überwacht und – sofern diese erledigt wurden – dementsprechend markiert werden.

Des Weiteren sollte man – sofern es in den zeitlichen Rahmen passt – unterschiedliche Lernmethoden verwenden, um herauszufinden, welche für einen persönlich besser geeignet sind.

Bei manchen Projekten ist möglicherweise auch eine Verbildlichung des Zieles hilfreich oder gar von Nöten. Dafür muss man natürlich auch die notwendige Zeit mit einrechnen, um auch hier wieder eventuelle Fehler und Probleme zu analysieren oder das Ganze zu verwerfen, zu überdenken und neu anzufangen.

Nach dem Vorhaben kann man auch Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsorganisation und der Arbeitsgestaltung vorschlagen, welche eventuell effizienter sein können.

Eine Art IT-Lexikon...?

Während meiner Ausbildung hatte ich einige Zeit lang die Aufgabe, alle zwei Wochen zu einem IT-Thema (oder eben etwas, dass generell mit IT bzw. meiner Ausbildung zu tun hat) einen Bericht zu schreiben.
Ich gehe davon aus, dass ich die meisten Berichte so geschrieben habe, dass auch die Otto Normalverbraucher unter uns diese verstehen können.

Würde euch so etwas interessieren? Wenn ja, würde ich diese wohl mal online stellen... Ich kann ja mal den ersten Bericht als Beispiel on stellen, muss aber direkt dazu sagen, dass er nicht wirklich technisch ist, sondern mehr zum Umfeld gehört...

Dienstag, 1. März 2011

Diego!

Ich präsentiere feierlich: Den neuen Hasen meiner Schwester - ein Widder.
Er wurde am Freitag herzlos vor der Tierarztpraxis ausgesetzt, in der meine Schwester ihre Ausbildung macht.
Wie kann man nur sowas tun?! Pfui!
Zum Glück war das noch nicht allzu lang her als 2 Kunden ihn mit reinbrachten.

Er wiegt stolze 2,7 kg (noch, er wird bald diätieren ;)) und ist uuuuuunglaublich flauschig und liiiiiiieb und hat einen extremen Unschuldsblick. :D

Oh und ich warne vor: Er ist groß. MEGAgroß!

*Trommelwirbel*

Tataaaaaaa:
Bitte achtet nicht auf meine strubbelige Frisur oder auf mein gequetschtes Doppelkinn. xD
Bin halt keine Schönheit - aber der Hase schon! :D

*flausch*

Montag, 28. Februar 2011

Der Tod kann warten... - NICHT!

Als ob es nicht reicht, dass vor 2 Wochen mein Kaninchen und einen Tag darauf eine Maus meine Schwester gestorben ist, musste der Tod heute Nacht wieder leise anklopfen.
Unsere letzte schwarze Wüstenrennmaus (es waren mal 2) war heute Nacht sehr schwach und hatte eine sehr flache Atmung.
Heute Mittag war er dann tot. Immerhin ist er nicht alleine gestorben.
Sein Bruder hat ihn allerdings sogar angeknabbert.
Von dieser Art Schutzreflex habe ich schon oft gelesen, aber bisher musste ich es zum Glück nicht sehen. Gott sei Dank hat er ihm nur ein paar Haare rausgezupft...

Albatros ( 28.02.2011)
(da war er noch ganz klein...)

Grüß deinen Bruder Fritz (03.09.2010)...
Erich vermisst euch auch sehr :(

Sonntag, 27. Februar 2011

Bin getaggt worden ^^

Trine hat mich getaggt. Mit einem sehr fiesen Tag! LIEBLINGSsachen zu definieren fällt mir in mancher Hinsicht doch recht schwer, aber ich versuchs. :D

- Nenne einen Lieblingsfilm: Ein Ritter aus Leidenschaft
- Nenne eine/n Lieblingssänger/in oder eine -band die/der mit dem letzten Buchstaben des Films beginnt: The Rasmus
- Nenne ein Lieblingslied, welches mit dem letzten Buchstaben des Lieblingssängers beginnt: Schön sein (von den Toten Hosen)

An dem Tag darf sich gerne jeder bedienen, der mag! :)

Dienstag, 15. Februar 2011

Flohmarkt aufgeräumt

Meine Schwester hat einige der Flohmarktsachen bei sich aufgenommen ;-) und deshalb habe ich dort aufgeräumt.
Schaut doch einfach dort vorbei! :)

Montag, 14. Februar 2011

Mein armer flauschiger Keks...

Zitat von "diebrain"
>>Manchmal finden Halter ihr Tier während des Sterbens vor und sind durch den Anblick verständlicherweise geschockt. Der Tod ist nur selten ein sanftes Entschlafen, meist wird er von einem letzten Kampf gegen das Unvermeidliche begleitet. Sterbende Tiere liegen häufig auf der Seite und können nicht mehr aufstehen. Manchmal versuchen sie noch aufzustehen, fallen aber wieder zurück. Manche quieken oder kreischen dann regelrecht vor Verzweiflung und Schmerzen. Meist haben sie eine starke Flankenatmung oder atmen unregelmäßig. Kurz vor dem Ende kann es auch zu Krämpfen und starken Zuckungen kommen. Die Tiere reagieren häufig nicht mehr auf ihren Halter und ihre Umwelt. Dann wird der Puls unregelmäßig, die Tiere schnappen nach Luft und zucken ein letztes Mal. Wir können aber davon ausgehen, dass diese letzten Zuckungen rein mechanischer Natur sind und die Tiere davon nichts mehr mitbekommen. Ein Blick in die Augen der Tiere verrät, dass sie schon längst gegangen sind und es nur noch ihr Körper ist, der sich wehrt. Das ist alles leider völlig normal und gehört zu einem natürlichen Tod dazu, auch wenn es schwer fällt, das zu akzeptieren.<<

Dabei wollten wir ihr nur etwas Gutes tun. Wir haben letzte Woche Mittwoch Cookie kastrieren lassen (und gleichzeitig nochmal die Zähne kürzen lassen), damit wir sie mit ihren jungen Jahren (2 Jahre) bei meiner Schwester zu ihren männlichen Artgenossen setzen können und ihr damit etwas Gutes tun. Denn letztes Jahr hatte sie bereits leider ihre Brownie verloren, die an der Kaninchenseuche starb. :(
Donnerstag und Freitag war noch alles okay, aber die Narkose hat wohl ihren Darm träge gemacht. Sie war teilnahmslos, hat nichts mehr gefressen oder getrunken.
Am Samstag hab ich sie gestreichelt, unter anderem auch am Kiefer, wo auf ihrer rechten Kieferseite der Knochen ein wenig länger war. Da ich nicht wusste, was das ist und ob es vielleicht schlimm ist, sind mein Papa und ich mit ihr zu unserem Stammtierarzt.
Ihm hab ich gesagt, dass sie TEILNAHMSLOS!!! ist und auch das mit dem Knochen und dass sie kaum gefressen und getrunken hat.
Er hat das abgefühlt und wusste aber nicht, woher es kam. Vom Zähneschneiden kam es nicht, da hat er nochmal nachgeschaut. Er hat uns dann ein Schmerzmittel mitgegeben, das gleichzeitig entzündungshemmend war und wollte sehen, was das dann mit dem Kieferknochen gibt.
Am Sonntag hat sich ihre Lage immer noch nicht gebessert und sie sah echt nicht gut aus.
Mein Freund war dann zusammen mit meiner Schwester und meinem Vater (ich hätts nervlich nicht überstanden) beim Nottierarzt. Die haben ihr dann noch einen kaputten Zahn auf ihrer linken Kieferseite entfernt (und sie hat sich nicht mal mehr gewehrt), der wohl schon ca. eine Woche so war (das heißt, der Tierarzt, der sie operiert und die Zähne gemacht hatte, hätte das eigentlich sehen müssen!) und Futter zum Aufpäppeln mitgegeben. Außerdem hat sie noch zwei große Spritzen Natriumchlorid bekommen, damit der Darm angeregt wird und alles rausgeschwemmt wird. Es wurde aber gesagt, dass ihr Zustand sehr kritisch ist und es auf die nächsten 1-2 Tage ankommt, ob sie dann wieder selbständig frisst, trinkt und kackt.
Auch eine Wärmelampe hat sie von uns bekommen.

Wir haben sie dann mittags gefüttert und anschließend mit Wärmelampe in den Käfig gesetzt.

Und abends beim zweiten Füttern ist sie dann in meinen Armen gestorben, so, wie im grün markierten Teil beschrieben. Zum Glück hatte ich vorher schon gelesen, wie das abläuft, sonst wäre ich wahrscheinlich noch panischer gewesen, aber so wusste ich, als sie nach Luft schnappte, dass sie gleich krampfen und dann sterben wird...
:-(

Ich fühle mich irgendwie von unserem eigentlichen Stammtierarzt im Stich gelassen. Klar, jeder Mensch macht Fehler... Aber so viele auf einmal?
Den kaputten Zahn bei der OP nicht zu sehen, und auch bei der Untersuchung am Samstag nicht richtig nachzuschauen und nicht auf das Wort teilnahmslos zu reagieren?! Auch meine Schwester fand dies sehr eigenartig. Sie macht eine Ausbildung zur Tierarzthelferin und meinte, dass sie ihren Kunden immer sagen, dass sie SOFORT vorbeikommen sollen, wenn eines ihrer Tiere teilnahmslos oder apathisch wirkt. Der Tierarzt hätte sie besser untersuchen müssen!
Ich bin der festen Überzeugung, dass sie noch leben würde, wenn der Tierarzt am Samstag richtig reagiert und uns direkt Aufpäppelfutter etc. mitgegeben hätte... :-(

Mach's gut Cookie... Hoffentlich bist du nun wieder mit der dicken Berta Brownie zusammen!
Cookie († 13.02.2011) und meine Wenigkeit

Brownie († 10.09.2010) auf der Pirsch

Brownie und Cookie

Ihr seid beide viel zu früh von uns gegangen.... Es tut unheimlich weh!

Dienstag, 8. Februar 2011

The Versatile Award

Uhiii, Trine hat mir den Versatile Award verliehen.
Dankeschön! *ehrfürchtig blick*


Regeln:
Danke der Person, die dir den Award gegeben hat und verlinke sie in deinem Post. Erzähle uns 7 Dinge über dich. Gib' den Award an 15 kürzlich entdeckte, neue Blogger. Kontaktiere diese Blogger und lass' sie wissen, dass sie den Award bekommen haben.

7 Dinge über mich... (jetzt muss ich mir was einfallen lassen ^^)

Ich habe Haustiere (1 Kaninchen (das zieht allerdings bald bei meiner Schwester ein und ihre Meersau zieht zu uns), 1 Meersau und 6 Wüstenrennmäuse)
Ich bin Fan des 1. FC Kaiserslautern und stehe dazu! Im Stadion lass ich gerne die Sau raus. Guter Ausgleich zum "normalen" Leben! xD
Ich habe seit letzter Woche ein Gewerbe. Das hab ich angemeldet, damit ich neben meiner Ausbildung bzw. später neben meiner Arbeit Webseiten für andere gegen Geld erstellen und betreuen kann.
♥ Ich lebe seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir sind bald 4 Jahre ein Paar. Er will mich noch nicht heiraten (der Sausackarsch! :D).
♥ Ich hasse Spinnen! *üärks*
♥ Ich liebe es, kreative Arbeiten zu verrichten! :)
♥ Ich habe vor, nach meiner Ausbildung neben der Arbeit (eventuell in Teilzeit) mein Abitur an einer Fernschule (eventuell SGD Darmstadt) nachzuholen und im Anschluss daran vielleicht zu studieren!

Ich habe bei der Weitergabe darauf geachtet, ob derjenige den Award noch nicht hat. ;)
Ich habe allerdings nicht darauf geachtet, ob es eher neue Blogger sind!
So, meine Weitergabe des Awards erfolgt an.... *Trommelwirbel*



Sonntag, 6. Februar 2011

Ich war ein Groupie...!

Na ihr. :D
Beim Aufräumen meines PCs (insbesondere im Bilderbereich ^^) habe ich mir mal Gedanken über meine sozialpsychologsiche (gibts das? xD) Vergangenheit gemacht - ich muss sagen, das Ergebnis ist erschreckend!
Ich hatte bis eben zum Aufräumen mehrere Ordner auf meinem PC, die Namen von bestimmten Jungs trugen und vollgestopft mit Fotos von diesen waren.
(Die mich allerdings schon lange nicht mehr interessieren. ;))
Wäre ja alles nicht so schlimm, wenn ich mir jetzt hinterher nicht eingestehen müsste, dass ich für den ein oder anderen doch irgendwie geschwärmt habe

und mich aber nie getraut habe, dies auszusprechen - geschweige denn dies den Jungs direkt mitzuteilen.

Tiefe Abgründe tun sich da auf... *lach*
Was ein Glück bin ich hinsichtlich dessen geheilt und seit fast 4 Jahren vergeben! Wer weiß, wo das sonst noch hingeführt hätte.
xD
Hattet ihr früher auch solch eine Phase, in der ihr für mehrere Jungs (vielleicht sogar gleichzeitig) geschwärmt habt - aber dies nur still und leise vor euch selbst hin?



Oh, übrigens, was mir dabei auch noch wieder begegnet ist, waren recht lustige Namen in MSN. Dort konnte man sich ja alle Nase lang umbenennen (ich hieß dort z. B. mal "Gürkchen" oder "Vanamo (In The Shadows" bla bla)...

Na ja, beim Durchstöbern der Bilder sind mir bei ein paar Screenshots jedenfalls zwei Namen eines Jungen aufgefallen, die ich dann doch irgendwo festhalten wollte (und was wäre dafür besser geeignet, als ein Tagebuch?! :D).


Da wären:
Vogelgrippe on tour - they'll find you...
(Jepp, da war die Vogelgrippe gerade ziemlich aktuell xD)

Und:
Morgens halb 10 in Polen - mein Knoppers ist weg
(Nein, ich bin kein Nazi und auch nicht rassistisch veranlagt und ich habe generell auch was gegen Vorurteile - aber lustig fand ichs trotzdem irgendwie... *g*)

Freitag, 4. Februar 2011

Tapsyger Flohmarkt

Meine Lieben... Es ist zwar noch nicht Frühling - zumindest nicht offiziell, aber die Temperaturen waren bis vor kurzem ja schon anderer Meinung! - aber mein Freund und ich haben trotzdem schon einen kleinen "Frühjahrsputz" gemacht.
Deshalb gibt es hier nun oben einen Reiter mit dem Titel "Tapsyger Flohmarkt", unter dem ihr ein paar Produkte (Kosmetik und auch Non-Kosmetik) erwerben könnt, so ihr denn mögt!

Schaut euch dort doch einfach mal um. :)
Alle weiteren Infos zur Bezahlung und zum Versand sind ebenfalls dort zu finden! :)

Also dann, auf ein frohes Stöbern! :D

Donnerstag, 3. Februar 2011

Star Wars uff pälzisch

Eijoooooo... :D
Wer mich kennt, weiß, dass ich bekennender Fan des 1. FC Kaiserslautern bin.
Dementsprechend hab ich mich bei folgendem Ausschnitt fast bepisst vor Lachen.. xD



Viel Spaß! :D

Neue Errungenschaften der letzten Zeit - Bilderflut!!

Hier sind mal meine neuen Errungenschaften, die ich in den letzten Wochen und sogar Monaten angesammelt habe. *g*
Ja, ich weiß, dass das ganze recht viel ist!
Aber jetzt ist echt mal Schluss. Ich hau mir selbst auf die Finger oder besser gegen den Kopf, wenn ich wieder irgendwo was sehe und wild anfange, rumzusabbern. ;)
Ich habe vorhin alle gespeicherten Nagellacklinks und Lippenstift-/Lipglosslinks aus meinen Favoriten entfernt - damit ich erstmal auch ja nicht auf dumme Gedanken komme! :D
Mut zur Selbsttherapie! xD

Und nun zu meinen neuen Schätzchen... Gekauft wurde hauptsächlich bei dm, Zoeva oder auf Blog-Sales! :)
Apropos Blog-Sales -> macht doch ab und an mal looki looki da oben, ich fülle nämlich bald meinen eigenen kleinen Flohmarkt! :) Sobald er gefüllt ist, kommt natürlich nochmal ein Extraposting. ;)

Ich habe jetzt nicht bei jedem Bild die genaue Bezeichnung dabei - I'm sorry! Falls jemanden von euch etwas näher interessiert (Swatches oder die Bezeichnung) schreibt doch einfach einen Kommentar! :)

Damit der Post nicht AAAAAAAAAAALL zu lang wird, hab ich die Bilder klein eingestellt - sie werden aber nach dem Anklicken größer angezeigt! =)

Fangen wir mal mit den Äuglein an....










Und dann machen wir weiter mit Blush... So mit meine geringste Ausbeute. *g*




Puder, Fixing Spray, etc. ...







Lippöööööööön :D









LUSH! So geiles Zeusch. *schlabber*






Nagelgedöns :D












Nicht-dekorative Kosmetik










Die gabs gratis vom dm-Gutschein. :)

Ich war nur scharf auf die Verpackung - für Wattestäbchen. ;)



Pinsel






Puh... Damit wären wir nun auch am Ende. xD
Also, wie schon gesagt, wenn euch irgendwas näher interessiert, lasst es mich wissen! :)